Corona Virus
One-stop shop
to create

Aufruf vom Wirtschaftsministerium für Projektvorschläge "Startupsvscovid19":

15 innovative Projekte, zur bekämpfung von Covid-19 ausgewählt

Im Rahmen des im April gestarteten Aufrufs für Projektvorschläge zum Thema "StartupsVsCovid19" wurden 15 innovative Lösungen ausgewählt, die von Start-ups zur Bekämpfung der Folgen der Covid-19-Pandemiekrise vorgeschlagen wurden. Sie erhalten vom Wirtschaftsministerium eine finanzielle Unterstützung von bis zu 150.000 Euro.

Der Aufruf für "StartupsVsCovid19" Projektvorschläge wurde vom Wirtschaftsministerium organisiert, in Zusammenarbeit mit Luxinnovation. Die Initiative ermutigt junge innovative Unternehmen Projekt zur Entwicklung von innovativen, technologisch basierte Produkte oder Dienstleistungen vorzuschlagen, die darauf ausgerichtet sind wirtschaftliche, gesundheitliche oder gesellschaftliche Folgen der Covid-19-Coronavirus-Pandemiekrise abzuschwächen oder zu überwinden.

Bis zum 30. April, dem Anmeldeschluss des Projektaufrufs, hatten mehr als 300 Start-ups geantwortet. Eine Vorauswahl von 29 Bewerbungen wurde getroffen, und Anfang Mai fanden von einer Jury, bestehend aus Vertretern des Wirtschaftsministeriums, Luxinnovation, dem Technoport, Luxembourg-City Incubator, dem Haus der Starups und LHoFT, Anhörungen statt. "Ich freue mich über die Vielzahl und die hohe Qualität der eingereichten Projekte", sagte Wirtschaftsminister Franz Fayot. "Dies beweist, dass unsere Start-up-Gemeinschaft reich an Talenten ist und eine bemerkenswerte Anpassungs- und Innovationsfähigkeit unter Beweis stellen kann. "

Die 15 ausgewählten Projekte (siehe Liste im Anhang) werden nun vom Wirtschaftsministerium mit einer finanziellen Unterstützung von bis zu 150.000 Euro gefördert. "Die Bereitschaft und Kreativität von Start-ups, innovative Lösungen im gegenwärtigen Kontext vorzuschlagen, ist ein Zeichen für ein ausgereiftes Ökosystem, das seiner Rolle als Innovationsantriebskraft für unsere Wirtschaft, aber auch für unsere Gesellschaft und unser Gesundheitssystem voll gerecht wird. " sagt Sasha Baillie, CEO von Luxinnovation, hoch erfreut.

Projekte und ihre Träger, die nicht ausgewählt wurden, können weiterhin von der Unterstützung durch Luxinnovation und andere Partner im Start-up-Ökosystem Gebrauch machen.

Veranstaltungen

House of Entrepreneurship
Öffnungszeiten : Montags bis Freitags : 8:30 - 17:00
Tel : ( +352 ) 42 39 39 - 330
Email : info(at)houseofentrepreneurship.lu

Standort
14, rue Erasme
L-1468 Luxembourg-Kirchberg
Anfahrtsplan

Postanschrift
BP 3056
L–1030 Luxembourg

Eine Initiative von

Chambre de Commerce Ministère de l'Économie

In Zusammenarbeit mit

1535°, ADEM, Administration de l’Environnement, Chambre des Métiers, Digital Lëtzebuerg, guichet.lu, ITM, IPIL, LBAN, LBR, Luxinnovation, MC, nyuko, Paul Wurth InCub, SNCI, Technoport, Ministère des Affaires étrangères et européennes, Ministère de la Santé, Ministère de la Digitalisation - CFUE - Betriber & Emwelt - LIST.

Und mit Unterstützung zahlreicher Akteure